Wir wollen dir die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wie viel oder wie wenig Wasabi an dein Sushi kommt.

 

Wir über Wasabi

Die Geschichte des Wasabis ist eine Geschichte voller Mysterien... Schnarch, langweilig, wer jetzt noch dabei ist, hier mal ein paar Natsu Fakten über Wasabi und im Speziellen über unsere Wasabi-Paste.

Eine kleine Einführung: Die Geschichte des Wasabis... Moment das hatten wir schon. Also: Die kleinen grünen Beutel die ihr in unseren Sushi Boxen findet enthalten unsere Wasabi-Paste. Die besteht zu 15% aus echter Wasabi Wurzel und ihre grüne Farbe erhält sie durch getrocknete und gemahlene Blätter der Wasabi Pflanze. Soviel zu unserem Wasabi für's Erste.

Wasabi oder Eutrema japonica, für die Botaniker unter euch, ist eine Knollenfrucht aus Japan. Dort ist die Nachfrage danach so groß, das große Mengen aus den umliegenden Ländern und den USA importiert werden müssen. Von der Pflanze selbst wird eigentlich nur die Wurzel verwendet, aber auch die Blätter finden häufig eine Anwendung, zum Beispiel bei uns, sie geben unserer Wasabi-Paste ihre schöne grüne Farbe. Da es beim Anbau sehr viel zu beachten gibt (die Pflanze darf nicht zu trocken, nicht zu feucht werden, die Lichtverhältnisse müssen stimmen und so weiter), ist Wasabi kein wirkliches Massenprodukt, was zu einem Kilo Preis von mehr als $ 200 führen kann.

In Sushi Bars und bei Fertig-Sushi aus dem Supermarkt wird häufig auf eine Wasabi-Paste gesetzt, die ihren Namen eigentlich gar nicht verdient, denn sie hat mit Wasabi ungefähr so viel am Hut, wie Sushi mit Wiener Würstchen (haben wir mal versucht, es war eine Katastrophe). Sie besteht aus Meerrettich und Senf und bekommt ihre extrem grüne Farbe durch künstliche Farbstoffe (Tartrazin E102 und Brilliantblau FCF E133) oder durch natürliche (Chlorophyll und Spirulina). Der Japaner nennt das dann liebevoll "westliches Wasabi".

Wenn du dich jetzt fragst, warum das Ganze? Zum einen ist es einfach traditioneller mit echtem Wasabi zu arbeiten, zum anderen ist echter Wasabi viel schärfer als der europäische Meerrettich. Diese schärfe rührt von flüchtigen Senfölen her, die anders als die Schärfe von Peperoni oder Pfeffer durch Wasser oder andere Getränke sofort gemildert werden kann.

Wir verpacken unsere Wasabi-Paste in kleinen Beuteln, da es durch Ausdünstungen leicht passieren kann, dass der Wasabi-Geschmack auf das Sushi übergeht und weil nun mal nicht jeder gerne scharf isst, geben wir dir so die Möglichkeit selbst zu entscheiden, wie viel oder wie wenig davon an dein Sushi gelangt.

Wir hoffen das wir dir eine kleine Übersicht über Wasabi geben konnten. Wenn du noch Fragen haben solltest, nutze doch einfach unser Kontakt Formular und schreib uns an. Wir freuen uns darauf deine Fragen zu beantworten.

Zurück zu unseren Werten.

 

Our Sushi

They’re tasty, they’re healthy and we have many different flavours. Find your favourites here …

 

Always fresh, always delicious

Natsu foods are delivered daily to a store near you. It doesn’t get any fresher than that. Take a look for yourself…